Unsere neue Workshop-Reihe: 3D-Drucken für Kinder

Im Frühjahr 2016 hat Fabulous St. Pauli eine neue Workshop-Reihe angefangen. Innerhalb eines Nachmittags können Kinder zwischen 10 und 13 lernen, wie man einfache Modelle am Rechner erstellt, die dann ausgedruckt werden. Im Werkunterricht an Schulen wird das bisher nicht angeboten, wobei die ersten Schulen beginnen, 3D-Drucker anzuschaffen.

ws_3D-druck_kinder_1

Würfel, Buchstaben, Zylinder…

Zum Aufwärmen wird erst einmal 20 Minuten geknetet, bevor die Kinder dann mit TinkerCAD loslegen.

ws_3D-druck_kinder_3

Erst kneten, dann modellieren am Rechner.

Einige versuchen gezielt, ihre Knetfigur am Rechner umzusetzen, was erstaunliche Ergebnisse bringt.

3D-buch

Aus einem aufgeschlagenen Buch samt Lesezeichen aus Knetmasse wird eine STL-Datei.

ws_3D-druck_kinder_4

Entwerfen mit TinkerCAD.

ws_3D-druck_kinder_2

Der erste eigene 3D-Druck ist fertig.

Ein Gedanke noch zum Schluss. Seit Jahren beklagen Politik und Wirtschaft, der Nachwuchs interessiere sich nicht mehr richtig für Technik. Das können wir nach unseren bisherigen Erfahrungen nicht bestätigen. Es kommt darauf an, wie man neue Technologien vermittelt. Die Faszination lässt sich wecken – aber nicht durch Technikprogramme und -wettbewerbe alter Prägung. Es muss schon ein Pop-Faktor dabei sein, und den haben 3D-Drucker und Lasercutter ganz eindeutig. Da geht noch was!

Comments are closed.