designxport zu Gast im Fab Lab

DieMöbeldesignerin Hendrike Farenholtz stellt das Projekt “Holzgesellen” vor.

Am 7. Februar war designxport bei uns zu Gast. In ihren Räumen in der Hongkongstraße hatten wir Ende 2014 unsere Fábrica-Ausstellung gemacht und all die DIY Phones präsentiert. Wegen eines heftigen Wasserschadens im Gebäude ist designxport – geleitet von Babette Peters – zurzeit in der Stadt unterwegs, und so fand die aktuelle Ausgabe der Design/Short/Cuts bei uns statt. Fünf Designer*innen stellten in jeweils drei Minuten ihr Projekt oder ihr Produkt vor:

Refill Hamburg – um Plastikmüll durch den Kauf von Wasser unterwegs zu reduzieren, holte Stephanie Wiermann eine Projektidee aus Bristol nach Hamburg: Sie gewann Restaurants und Cafés dafür, sich als kostenlose Trinkwasserabfüllstation für mitgebrachte Flaschen zu registrieren und diese durch Aufkleber und eine Online-Stadtkarte öffentlich zugänglich zu machen.

HNYMEE – nachhaltig produziert, von WELOVEHONEY fair gehandelt und mit Liebe verpackt. Thomas Stemmer berichtete von kleinen und mittelgroßen Imkereien, die eine lokale Alternative zur Industrieware schaffen und einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Pflanzen-, Arten- und Nahrungsvielfalt leisten. Ein Teil der Einnahmen fließt direkt an ein Natur- oder Bienenschutzprojekt.

Revivo Candela – 2014 gründete Anastasia Sült in Hamburg-Altona ein Kerzenstudio, das in Handarbeit, mit Rücksicht auf die Umwelt, nachhaltig und ressourcenschonend, hochwertige Duftkerzen aus pflanzlichen Wachsen und natürlichen Düften produziert.

Anastasia Sült stellt Revivo Candela vor.

Rosenblatt&Fabeltiere – Katja Stechemesser berichtete von dem 2006 initiierten Projekt, das Design, Nachhaltigkeit und Inklusion verbindet. Auf St. Pauli arbeiten hier Menschen mit psychischen Handicaps, die Mode und Accessoires aus fair gehandelten, recycelten und Bio-Textilien gestalten, produzieren und vertreiben.

Holzgesellen – seit drei Jahren führen Hendrike Farenholtz und Verena Wriedt in der Tischlerei der JVA Herford gemeinsame Workshops von jugendlichen Strafgefangenen und Studierenden der Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur durch. Die Hamburger Möbeldesignerin Hendrike Farenholtz berichtete über das jüngste Projekt der ungewöhnlichen Zusammenarbeit.

Katja Stechemesser von Rosenblatt&Fabeltiere

Einige der Designer*innen und der Besucher*innen kannten das Fab Lab noch nicht und waren ziemlich geflasht von den Nnöglichkeiten, z.B. für E-Textilien. Wir haben uns jedenfalls gefreut, die Design-Community bei uns zu Besuch zu haben!